Kernarbeitsnormen / Grundsatzerklärung

MELAPLAST - products Made in Germany!

Die Grundsatzerklärung gilt für
Melaplast GmbH, Hans Böckler Str. 12, 97424 Schweinfurt

Melaplast GmbH bekennt sich zu den FSC-Kernarbeitsnormen und erklärt hiermit:

Wir setzen keine Kinderarbeit ein und verbieten die schlimmsten Formen der Kinderarbeit.

Es werden keine Arbeitnehmer*innen unter 15 Jahren beschäftigt. Keine Person unter 18 Jahren wird mit gefährlichen oder schweren Arbeiten beschäftigt; es sei denn, es handelt sich um eine Ausbildung im Rahmen der genehmigten nationalen Gesetze und Vorschriften.

Wir schliessen alle Formen von Zwangs- und Pflichtarbeit aus, insbesondere:

  • Körperliche und sexuelle Gewalt
  • Schuldknechtschaft
  • Vorenthaltung von Löhnen/einschliesslich der Zahlung von Arbeitsgebühren und/oder der Zahlung einer Kaution zur Aufnahme einer Beschäftigung
  • Einschränkung der Mobilität/Beweglichkeit des Arbeitnehmers
  • Einbehaltung von Reisepass und/oder Ausweispapieren
  • Androhung von Denunziation bei den Behörden
  • Arbeitsverhältnisse sind freiwillig und basieren auf gegenseitigem Einverständnis, ohne Androhung einer Strafe.

Wir stellen sicher, dass Beschäftigungs- und Berufspraktiken nicht diskriminierend sind.

Wir respektieren die Vereinigungsfreiheit und das effektive Recht auf Kollektivverhandlungen.

  • Arbeitnehmer*innen können rechtmäßig gegründeten Organisationen ihrer eigenen Wahl beitreten, sich bei der Unter-stützung einer solchen zu beteiligen oder dies zu unterlassen
  • Kollektivvereinbarungen werden umgesetzt, wenn sie existieren
  • Melaplast respektiert die volle Freiheit der Arbeitnehmer*innen-Organisationen, ihre Satzungen und Regeln
  • Arbeitnehmer*innen erfahren bei der Ausübung dieser Rechte keine Diskriminierung oder Bestrafung


Anmerkungen:

  • Unser Unternehmen impliziert die Kernarbeitsnormen auf alle unsere Tätigkeiten und schließt auch Dienstleister und Subunternehmer mit Outsourcing-Vereinbarungen mit ein.
  • Unser Unternehmen arbeitet nur mit FSC-zertifizierte Subunternehmer zusammen.
  • Diese müssen die Einhaltung der FSC-Kernarbeitsnormen im Rahmen des eigenen Zertifikats nachweisen.
  • Wir beziehen unsere Rohstoffe von zertifizierten Unternehmen, die ihre Standorte in Deutschland bzw. in der EU / GB haben, d.h. kein Rohstoff kommt aus Gebieten in denen soziale und Menschenrechte gefährdet sind. Hier haben wir keinen negativen Anhaltpunkt von systematischen Menschenrechten oder schlechten Arbeitsbedingungen auszugehen.
  • Wir schließen die Anforderungen für soziale Kriterien, insbesondere die Anforderungen der ILO mit ein. Besonders die Abschaffung von Kinderarbeit, Zwangsarbeiten, Diskriminierung im Beschäftigungsverhältnis sowie an den Gesundheitsschutz nach bundesdeutschen Recht.
  • Mitarbeiter*innen erhalten gleiche Beschäftigungsmöglichkeiten bzw. Gleichbehandlungen und werden entsprechend ihren Fähigkeiten eingesetzt.
  • Es wird explizit auf gute Arbeitsbedingungen und auf die Gesundheit der Mitarbeiter geachtet. Siehe dazu auch unser Risikomanagement & Gefährdungsbeurteilung sowie Vorsorge/Arbeitssicherheit und Arbeitsschichtausschuss.
  • Die Unternehmensführung der Melaplast GmbH versichert, dass die Angaben zur Grundsatzerklärung nach Besten Wissen und Gewissen wahrheitsgemäß sind.
Melaplast Schweinfurt
  • Hans-Böckler-Straße 12
        97424 Schweinfurt
        Deutschland

  •   +49 (0) 9721 - 65 99-0
  •  +49 (0) 9721 - 65 99 90
  •   info@melaplast.de
Melaplast GmbH ist eine Marke der la Cour Gruppe

Please publish modules in offcanvas position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.